„Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler – Unser 1. Buchtipp März 2015

  

Endlich ist es soweit, unsere Schulbibliothek ist seit dem 19.03.2015 eröffnet und damit startet auch unser erster Buchtipp des Monats. Und – wie könnte es anders sein – wollen wir Euch zur Premiere Otfried Preußlers „Kleine Hexe“ vorstellen. Wer es noch nicht kennt: lässt sich überraschen. Für alle anderen: auch das Wiederlesen macht großen Spaß!

 

  

Die kleine Hexe ist 127 Jahre alt, lebt mit ihrem Raben Abraxas tief im Wald und ist sehr aufgebracht. Sie möchte so gerne an der bevorstehenden Walpurgisnacht teilnehmen. Bei diesem Fest tanzen alle Hexen um ein riesiges Hexenfeuer. Aber sie ist zu jung dafür! Obwohl Abraxas sie warnt, schleicht sie heimlich dorthin und tanzt fröhlich und ausgelassen mit. Aber ach, sie wird entdeckt und zur Oberhexe gebracht. Diese nimmt der kleinen Hexe zur Strafe den Hexenbesen weg und gibt ihr als Aufgabe, ein Jahr lang, bis zur nächsten Walpurgisnacht, eine „gute Hexe“ zu sein. Dies beherzigt die kleine Hexe. Sie hilft alten Frauen beim Holzsammeln, rettet zwei Pferde und vieles mehr. Gleichzeitig lernt sie fleißig aus ihrem Hexenbuch. Bei all dem wird sie heimlich von der argwöhnischen Hexe Rumpumpel beobachtet. Werden die Anstrengungen der kleinen Hexe reichen, um eine richtige Hexe zu werden?

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anstehende Veranstaltungen

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930