Die Eltern und Hauslehrer von Alexander von Humboldt sind nicht glücklich, dass der kleine Alexander so gerne im Garten Pflanzen, Insekten oder Steine untersucht.

 

 


   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Er soll lieber, wie sein älterer Bruder Wilhelm, Latein, Griechisch und Philosophie lernen. Alexanders Eltern denken sogar, er sei vielleicht etwas dumm! Dabei träumt Alexander davon, in die Welt hinaus zu reisen. An fernen, unbekannten Orten möchte er die Natur erforschen. Wie aus ihm der bekannteste deutsche Naturforscher wird, kannst du in diesem spannenden Buch nachlesen und durch die wunderschönen Bilder selbst mit in die Ferne reisen.

 

Viel Freude beim Lesen und Entdecken

wünscht

Opsalla von Runkelstein