Am Donnerstag, den 19. März wurde im Rahmen einer kleinen Feier mit den Schulkindern sowie geladenen Gästen und Helfern die lang ersehnte Eröffnung unserer Schulbibliothek begangen.

Neben dem Kreisbeigeordneten Wolfgang Kollmeier sowie weiteren Vertretern des Main-Taunus-Kreises als Schulträger und des Bad Sodener Bürgermeisters Norbert Altenkamp waren weitere Gäste gekommen, wie die Schulleiterin der Theodor-Heuss-Schule, Vertreterinnen der Bad Sodener Stadtbücherei, Frau Gundi Gaab von der Bücherstube in Bad Soden und viele mehr.

Aber auch Eltern, die mit großem Engagement am Aufbau unserer Bibliothek mitgearbeitet haben, Vertreter des Fördervereins der OPS und des Elternbeirats sowie viele großzügige Spender von Büchern waren der Einladung gefolgt.

 

 

Nach der Begrüßung durch unsere Schulleiterin Martina Muth-Pehlke verlieh diese als originellen Dank dem Bibliotheksteam und allen fleißigen Helfern ein "Buntes Verdienstkreuz".

Anschließend fanden auch Herr Kollmeier und  Bürgermeister Altenkamp lobende Worte für die Schule und ihre Bibliothek.

Der Schulchor bestach mit dem zu Herzen gehenden Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“, welches von unserer Musiklehrerin Maria Brockmeyer zu diesem Anlass mit dem Chor und den beiden Solistinnen Elisabeth und Alena einstudiert worden war und von Steffie Kurz auf dem e-Piano begleitet wurde.

Es gab sogar noch einen weiteren Anlass zum Feiern, denn Frau Sandra Faultisch bekam ihre Ernennungsurkunde zur Konrektorin offiziell von der Leiterin des zuständigen Schulamtes, die ebenfalls unter den Gästen war, verliehen.

Nach Herrn Matthias Bormann, unserem Elternbeiratsvorsitzenden an der OPS, dessen Rede von kleinen Zwischenauftritten der vier Preußler-Helden wie der „Kleinen Hexe“, dem „Kleinen Gespenst“, dem „Kleinen Wassermann“ sowie dem „Räuber Hotzenplotz“ begleitet wurde, sprach zum Abschluss Ivonne Feindt für das Büchereiteam. Neben der konzeptionellen Beschreibung der Schulbibliothek, einer kleinen Statistik zum Bestand und Danksagungen wurde das Motto „Lesen ist kein Hexenwerk“ sowie das dazu passende Maskottchen, eine kleine Hexe, vorgestellt, für die noch ein passender Name gemeinsam mit den Schulkindern gesucht werden soll.

Final, konnte Frau Muth-Pehlke das orangene Band vor der Bibliothekstür durchschneiden und mit der Jahrgangsstufe Eins eroberten die ersten Schülerinnen und Schüler die Schulbibliothek.

Die weiteren Jahrgänge folgten in kurzen Abständen. Innerhalb der Schulbibliothek überraschte der 2. Jahrgang das gesamte Bibliotheksteam und alle Helfer mit einem wunderschönen Vortrag über Bücher sowie mit vielen einzelnen „Dankes-Rosen“, denen allen eine persönliche Danksagung der Kinder anhaftete.

 

 

Viele begeisterte Kinder verließen an diesem Vormittag die Bibliothek mit Büchern, CDs, DVDs, Comics… und glücklichen Gesichtern und überall in der Schule sah man anschließend Kinder mit Büchern, in denen sie schmökerten.

Wir waren von all dem Dank und Lob, unserer Ehrung "Buntes Verdienstkreuz" und vor allem von den strahlenden Kinderaugen sehr gerührt und sagen auch im Namen des gesamten Schulbibliothek-Teams noch einmal: „Danke für alles!“ und „Herzlich Willkommen in der Schulbibliothek, liebe Kinder!“.