„Am 1. Juni 2015 war es soweit: In unserer Schulbibliothek hatten wir die Kinderbuchautorin Edita Christ zu Gast, die allen Erstklässlern ihr Buch „Die kunterbunte Nacht“ in Form eines Bilderbuchkinos vorstellte.

Frau Christ ist gebürtige Wienerin, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und wohnt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Lorsbach. Derzeit unterrichtet sie als Realschul- und Gymnasiallehrerin Erdkunde an einer weiterführenden Schule im Taunus.

Als Diplomgeografin war sie mehrere Jahre freiberuflich als Naturerlebnispädagogin tätig und leitete u. a. auch Nachtwanderungen, für die sie sich diese Geschichte ausgedacht hatte.

Im November 2014 erschien dann ihre Geschichte „Die kunterbunte Nacht“ als Kinderbuch, die sie auch selbst illustriert hat und den gespannt wartenden Kindern der ersten Klasse interaktiv präsentierte:

Der Mond beneidet das abendliche Farbenspiel der untergehenden Sonne und fragt sich, wieso er nicht auch einmal bunt sein darf. Er überredet die Sonne, ihm die Farben zu leihen und veranstaltet daraufhin eine Nacht lang ein ausgelassenes, buntes Treiben, auf das dann leider am nächsten Tag ein graues Erwachen folgt. Das betrübt alle Menschen sehr, insbesondere ein kleines Mädchen, das seinen Geburtstag in tristem Grau verbracht hat und bitterlich weint. Das bringt den Mond schließlich zur Einsicht und er gibt die Farben zurück...

Wir danken Frau Christ für den gelungenen Vortrag über die Frage, was unsere Welt wohl ohne Farben wäre und darüber, dass jeder seine Aufgabe zu erfüllen hat.

Wir freuen uns zudem über ein handsigniertes Exemplar des Buches „Die kunterbunte Nacht“, das uns Frau Christ überreicht hat und das in unserer Schulbibliothek selbstverständlich auch ausgeliehen werden kann.