Opsalla von Runkelstein“ heißt seit Freitag, den 29.Mai 2015 das Maskottchen der Schulbibliothek. 142 Kinder folgten knapp 2 Wochen lang dem Aufruf des Büchereiteams, einen Namen für die kleine Hexe zu finden. Die fünf schönsten Namen wurden im Anschluss an die Siegerehrung der Vorlese-Olympiade prämiert. Als Dankeschön fürs Mitmachen wurde aus allen Teilnehmern ein Gewinner ausgelost, der sich über ein kleines Geschenk freuen durfte.

Fast 40 Teilnehmer stimmten für den Namensvorschlag OPSalla, aber es kamen so viele schöne kreative Namensvorschläge zusammen, dass sich das Team der Schulbibliothek für einen Vor- und Nachnamen entschieden hat.

Und so wurde aus dem Namensvorschlag Hexe Runkelstein von Hannes aus der Klasse 3a dann schließlich Opsalla von Runkelstein.

Folgende Namensvorschläge haben uns ebenfalls besonders gut gefallen:

Ophelia (kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Hilfe") von LuA aus der Klasse 2b,

Parola (ital. für "Wort, Sprache") von Josephine aus der Klasse 3a

Matilda von Henry aus der Klasse 3b und

Bibli OPSberg von Mia aus der Klasse 2b

 

 

Vielen Dank für die vielen, wunderschönen Namensvorschläge sagt Euch

Euer Team der Schulbibliothek und natürlich OPSalla von Runkelstein    

                                                                             

 

Und hier ist die Geschichte von Opsalla von Runkelstein: 

Die Hexe Opsalla von Runkelstein wohnt in der Schulbibliothek. Nachts, wenn es dunkel ist und alle Kinder zu Hause in ihren Betten schlafen, beginnt die Hexe in der Bücherei zu hexen.

Neulich hat sie alle Bücher übereinander gehext. Was glaubt ihr, wie hoch dieser Bücherturm geworden ist? Doppelt so hoch wie der Wasserturm dort draußen vor unserer Schule!!

Gestern hat Opsalla alle Bücher hintereinander gehext und damit eine Straße gebaut. Mit einem Stuhl aus der Bücherei - einem mit Rollen - ist sie auf der Bücherstraße -schwupps- nach Bad Soden hinunter gefegt. Ratet mal, wie weit sie gekommen ist? Bis zur Eisdiele! Aber die hat nachts leider geschlossen. Ja, so viele Bücher gibt es hier in der Schulbibliothek!

Leider konnte Opsalla von Runkelstein in der Nacht nicht mehr weiterhexen, weil unser Hausmeister in der Schule aufwachte und seine Runde durch die Schule machen wollte. Er schaut immer nach, ob auch alle Fenster und Türen geschlossen sind. Da musste Opsalla aber ganz schnell alle Bücher zurückhexen. Zum Glück haben die Bücher die bunten Schildchen auf dem Buchrücken und jedes Buch seinen eigenen Platz im Regal. So hat sie es noch rechtzeitig geschafft.

Vor ein paar Tagen hat sich Opsalla einen lustigen Streich ausgedacht. In der Nacht hat sie einige Bücher durcheinander gehext. Das fanden die Kinder am anderen Morgen aber gar nicht witzig. Sie mussten die Bücher, die sie lesen wollten, erst ganz lange suchen.

Vielleicht habt ihr schon einmal, als ihr abends oder am Wochenende an der Schule vorbeigekommen seid, komische Geräusche gehört oder etwas vorbeihuschen sehen. Das war sicher Opsalla von Runkelstein, die wieder Unfug gehext hat. Und wenn ihr morgens in unsere Bücherei kommt, dann schaut doch mal, ob euch nicht irgendetwas komisch vorkommt...