Eine Geschichte - geschrieben von Kindern der Elchklasse

1.   Kapitel

Lisa, Otto und Lilli sind die Otis. Die Otis sind Detektive und gehen zusammen auf die Otfried Preußler Schule in Bad Soden. 

Heute haben sie dem Hausmeister nachspioniert, weil sie herausfinden wollten, ob er einen Hund hat, als plötzlich Henry aus der 3b auf sie zukam. Er war sehr aufgelöst und behauptete, dass sein Schlüssel gestohlen wurde. Sofort machten sich die Otis auf Spurensuche. Niedergeschlagen zeigte Henry die Stelle, wo sein Schlüssel verschwunden war.

2.   Kapitel

Die Otis suchten den ganzen Schulhof ab. Sogar auf dem Klo und im Gebüsch sahen sie nach. Auf einmal fanden sie einen Hinweiszetttel von dem Dieb. Dort stand:

„Gezacktes Schlüsselloch
und ein Teppich,
auf dem das Wort Teppich steht“

Sie rätselten eine ganze Weile. Auf einmal hatten sie eine zündende Idee. Man sollte durch die Tür des Hausmeisters gehen (nur er hatte ein Türschloss mit einem gezackten Schlüsselloch). In seiner Wohnung lag auch ein Teppich, auf dem das Wort Teppich stand.  

Aufgeregt rannten sie los. Sie schlichen sich in die Wohnung und fanden auf dem Boden einen weiteren Hinweiszettel. Darauf stand:  

„Sofa"

Sie drehten sich um und sahen das Sofa in einer Ecke des Raumes stehen. Auf ihm saß Jill, auch aus der Klasse 3b mit einem Schlüssel in der Hand. „Das war nur ein Spaß“, sagte Jill.

„Für unseren Auftraggeber aber nicht, er hat sich große Sorgen um seinen Schlüssel gemacht “, antworteten die Otis.

„Oh, dass wollte ich wirklich nicht, dann tut es mir leid“, flüsterte Jill. Als sie den Schlüssel zurückgegeben hat, entschuldigte sie sich bei Henry und der 1. Fall der Otis war gelöst.

 

Von Alena und Nina (3b, Elchklasse), 10.11.2014