Seit den Herbstferien gibt es für interessierte Kinder alle 14 Tage eine "Entdeckerstunde", in der unter fachkundiger Leitung kleine Experimente und Beobachtungen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich durchgeführt werden.

     

      


Da die Versuche einen biologischen Schwerpunkt haben, werden wir uns oft am Naturgeschehen und an den Jahreszeiten orientieren. Im Herbst haben wir beispielsweise eine Farbchromatografie von Herbstblättern gemacht, eine gut duftende Seifenlösung aus Kastanien hergestellt und das Quellungs- bzw. Schrumpfungsverhalten von Kartoffelstücken und Gummibärchen in verschiedenen wässrigen Lösungen untersucht.
Nun steht uns auch ein kleines, aber feines Mikroskop zur Verfügung mit dem wir Pflanzenteile, Algen, Haare und noch vieles mehr unter die Lupe nehmen können...

Ute Biskamp