Nach den Herbstferien startete zum ersten Mal unsere "Kibi-AG"

 

 

15 Schülerinnen und Schüler des 3. Schuljahres haben nach den Herbstferien gemeinsam mit zwei Betreuerinnen aus der Schulkindbetreuung das Projekt KIBI "Das kleine ich bin ich" gestartet.

Neben der schulischen Ausbildung ist es wichtig, dass Kinder Fähigkeiten entwickeln, gut mit anderen umzugehen und gesund zu bleiben.

Das Projekt umfasst 20 Gruppenstunden, in denen die Kinder außer Lebenskompetenzen auch den Umgang mit Lebensmitteln erlernen und eine Einheit in Erster Hilfe absolvieren.

Es ist schön für uns Übungsleiterinnen zu erleben, wie die Gruppe zusammenfindet und spielerisch Erlerntes umsetzt.                       Doris Schaub, Viera Märzhäuser